Imbolc, für mich beinahe das schönste Jahreskreisfest / Mondfest. Auch bekannt unter Lichtfest, Kerzenfest, Lichtmess, Brigids Tag,….. Es gibt viele Namen. Viele Überlieferungen, altes Wissen…

So feiern die einen bereits am zweiten Vollmond nach der Wintersonnenwende, die anderen am 01.02 oder 02.02….

Ich möchte euch einen Einblick geben, wie ich das Lichterfest annehme und was meine Gedanken dazu sind. Die Bedeutung zu Imbolc, Lichtmess, etc kann ein jeder für sich im Internet nachlesen, wer möchte 😉

Egal, zu welchem Zeitpunkt in dir dieses alte Wissen hochkommt, die Bedeutung / Symbolik dahinter bleibt die selbe.
➡️Es geht um Reinigung.. Erneuerung! Immer!!

Für mich ist das Lichterfest der Neumond im Februar. Es ist einfach stimmig für mich… Ich richte mich schon lange nicht mehr an die vorgegebenen Zeiten im Kalender, sondern höre auf meine innere Stimme. Mir ist bewusst, dass ich mich „reinigen“ muss, dass ich mich Loslösen darf von allem Alten…. Damit ich wachsen und gedeihen kann. Ohne unnötigen Ballast. Meine Träume, Ziele, Visionen, mein innerlicher Samenkorn sprießen kann und dann, später im Jahreskreisfest, wieder Früchte trägt 🌱

Brighid, die Göttin des neuen Lichtes, die Hüterin des Feuers, kehrt nun als jungfräuliches Mädchen zu uns zurück. Sie segnet uns mit immer wiederkehrende Licht und lässt neues Leben erwachen.
In der Nacht auf Montag werde ich grüne Bänder in den Garten hängen. Mit der Bitte, dass Brighid auch diese segnet (auch wenn viele jetzt sagen werden, ich bin schon zu spät.. Denn Brighid war am 01/02.02 da…. So sage ich, die Energien sind nach wie vor sehr stark) 😉
Diese Bänder verwende ich dann für vieles. Als Schutz im Haus, als Unterstützung im Garten bei den Pflanzen, im Tomatenhaus zum befestigen… So ist alles gesegnet, was Schutz benötiget und in bester Absicht wachsen und gedeihen darf. 🙏

Auch arbeite ich super gerne mit einer grünen und einer weißen Kerze. An diesen Tagen darf die Flamme besonders gutes tun. Weiß und grün ist für mich zum Lichterfest einfach Pflicht.. An keinem anderen Mond- oder Sonnenfest arbeite ich mit der grünen Kerze.,

Fragen kommen auf… Was will ich wachsen lassen? Wo darf ich hinsehen? Was darf ich zurücklassen? Loslassen? Wie kann ich glücklich, unbeschwert, voller Tatendrang den Frühling entgegnen… Vom Winter Abschied nehmen? Aufwachen und wieder aktiv werden?…

Ich RÄUCHERE und reinige das ganze Haus. Der sogenannte Frühjahrsputz beginnt. Ich sage deswegen beginnt, weil dieser dann später (aber dazu ein anderes Mal) noch mal vieeeel stärker aufkommt bei mir 😉

Ins Putzwasser kommen ein paar Tropfen von meinem destillierten Salbeiwasser, so findet die Reinigung wirklich auf allen Ebenen statt 💫

Sehr zu empfehlen ist auch, sich selbst ein Salzbad zu gönnen… Damit auch unser Körper, unsere Hülle /Schale von Altem loslassen darf. Oder ein Fußbad zu Neumond :

http://www.kraeuterkoerbchen.at/neumond-ritual/

Alles Liebe,
Judith

Text: Judith Hochstöger
Bild: Judith Hochstöger (Sonnenaufgang)
Bild: Internetfund (Göttin Brighid)